Zivi-Einsatz im WBZ – Etwas Sinnvolles tun und Erfahrungen gewinnen

Das WBZ ist eine Institution, in der Mitarbeitende mit und ohne Behinderung Seite an Seite miteinander arbeiten und voneinander profitieren. Seit 1975 setzt sich das WBZ für Menschen mit Behinderung ein und bietet moderne Wohn- und qualifizierte Arbeitsplätze an.
Bei uns können Zivildienstleistende eine sinnvolle Arbeit während ihres Einsatzes leisten und erhalten einen Einblick, was es heisst, mit einer körperlichen Einschränkung zu leben. Zivildienstleistende werden bei uns im WBZ (hauptsächlich) in der begleiteten Arbeit und im begleiteten Wohnen eingesetzt.

Konkrete Einsatzgebiete für Zivildienstleistende:

  • Begleitete Arbeit, Werkplatz: Der Werkplatz besteht aus vier Gruppen: Flohmarkt, kreativAtelier, Computergruppe und Garten, Piazza & Lädeli. Zivildienstleistende können ihren Einsatz in allen Gruppen ausser im kreativAtelier leisten. Die Aufgaben der Zivildienstleistenden unterscheidet sich je nach Gruppe, in der sie eingeteilt sind.
    • Im Flohmarkt unterstützen Zivildienstleistende Mitarbeitende mit Behinderung unter anderem bei folgenden Aufgaben: Sortieren, abholen und transportieren der Ware, Kontakt mit freiwilligen Helferinnen und Helfern, mithelfen im Flohmarkt respektive in der Brocki, begleiten von Mitarbeitenden mit Behinderung bei der Arbeit.
    • In der Computergruppe sind folgende Aufgaben Teil des Zivildiensteinsatzes: Unterstützung bei Recherchetätigkeiten, fotografieren, mithelfen beim Versand, Kundenkontakt, begleiten von Mitarbeitenden mit Behinderung bei der Arbeit.
    • In der Gruppe Garten, Piazza & Lädeli begleiten Zivildienstleistende WBZ-Mitarbeitende bei Arbeiten im Innen- und Aussenbereich. Hilfe bei anpflanzen,
  • Begleitetes Wohnen, Begleitung und Pflege sowie Teilhabe: Zu den Aufgaben gehören hier die interne Begleitung der Bewohnenden zur Arbeit, Therapie oder ins Restaurant sowie die externe Begleitung zu Terminen. Auch die Betreuung der Bewohnenden ist Teil des Arbeitsalltags, dabei kann es sich um Spaziergänge, Spiele spielen oder technische Unterstützung handeln. Im Alltag helfen Sie den Bewohnenden bei täglichen Aufgaben wie Post öffnen und sortieren sowie bei administrative Arbeiten.

Interessiert an einem Zivildiensteinsatz im WBZ? Melden Sie sich noch heute – wir freuen uns auf Sie!


Erfahrungen von Zivildienstleistenden im WBZ


Sascha Furno, Zivildienstleistender Teilhabe
«In der Abteilung Teilhabe unterstütze ich als Zivildienstleistender die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Alltag. Beispielsweise helfe ich beim Einkaufen, beim Briefe öffnen oder wir suchen gemeinsam eine Freizeitbeschäftigung. Besonders gefällt mir, dass die Bewohnerinnen und Bewohner sehr freundlich und dankbar sind und man als Zivildienstleistender schnell lernt, wie man auf die unterschiedlichen Menschen zugehen muss.»

Michael Flück, Zivildienstleistender Begleitung und Pflege
«Ich arbeite gerne mit Menschen und das WBZ bot mir die Möglichkeit, die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Alltag zu begleiten. Jeder Arbeitstag sieht ein bisschen anders aus: Manchmal begleite ich einen Bewohner zu einem Arztbesuch, gehe mit einer Bewohnerin spazieren oder spiele «Tschau Sepp» in einer kleinen Gruppe.»

Immanuel Eichelmann, Zivildienstleistender Flohmarkt
«Ich arbeite als Zivildienstleistender in der Gruppe Flohmarkt. Mir gefällt besonders, dass alle Mitarbeitenden auf Augenhöhe miteinander umgehen und wir vorzu neue Projekte angehen, wodurch ich viele neue Fähigkeiten erlerne. Momentan polstern wir gerade zwei Sessel und für das Endprodukt ist es entscheidend, dass alle Mitarbeitenden aufeinander abgestimmt arbeiten.»



zurück zu Aktuell

KONTAKT

Cornelia Truffer
Bereichsleiterin Services, stv. Direktorin
t +41 61 755 71 07
f +41 61 755 71 00
E-Mail